PRESSE

OB Hartmann mit Susanne Reichl
OB Hartmann mit Susanne Reichl

Deutschland jüngster Oberbürgermeister, Florian Hartmann (Jahrgang 1986) krempelt gleich zu Beginn seiner Amtszeit die Ärmel hoch und zeigt, wie viel Energie und Engagement in ihm steckt.

Ganz unkonventionell. Praktisch. Lösungsorientiert. Und für Überraschungen gut. Seinen Antrittsbesuch beim Verein ‚LAD‘ – Leistung aus Dachau am 18.06.2014 absolviert er im HandwerkerHaus Dachau in der Bruckerstrasse und informiert sich so auch gleich noch über die dort gebündelt angebotenen regionalen Dienstleistungen.

Während man Oberbürgermeister Hartmann mit Fahrertross am Parkplatz erwartet, kommt dieser völlig unerwartet einfach mit dem Fahrrad. Keine Limousine. Keine Dünkel. Kein großes Tamtam. Dafür allerdings mit echtem Interesse an den Menschen und ihren Tätigkeiten im Großraum Dachau.

Hartmann ist dabei rigoros „geradeaus“ und sagt bei der Führung durch das HandwerkerHaus den verdutzen Präsentatoren auch schon einmal „das hier gefällt mir jetzt ehrlich gesagt eher nicht“. Beleidigt war freilich niemand, denn Geschmack ist bekanntermaßen individuell.

Spürbar haben alle Beteiligten sofort positiv wahrgenommen, dass mit dem neuen Oberbürgermeister ein ganz anderer Wind zu wehen scheint. Kurz, zackig und ehrlich. Es soll vorwärts gehen.

Susanne Reichl (Geschäftsführerin des Dienstleisters ‚GBK Gebäudekontor‘, 1. Vorstand der LAD) und Hüsran Multhammer (Geschäftsführerin von ‚Run 4 You‘, 2. Vorstand LAD) erzählen OB Hartmann von bisherigen Erfahrungen im Landkreis und resümieren über eine absolut positive Wahrnehmung vieler Initiativen in der Öffentlichkeit.

 

LAD, Leistung aus Dachau, Handwerkerhaus Dachau
v.L. 2. LAD Vorstand Hüsran Multhammer, Leiterin der Dachauer Tafel Eda Drittenpreis, Oberbürgermeister Florian Hartmann (SPD), 1. LAD Vorstand Susanne Reichl und Stefan Marquardt von Proplan Estrichbau

Was Hartmann interessiert, ist die Tatsache, dass sich regionale Unternehmer und Unternehmerinnen ihrer Stärke im Landkreis bewusst werden, Wettbewerbs-Klein-Denken ein Stück weit beiseite legen und gemeinsam an einem Strang ziehen. Zum Vorteil für Dachau und den Verbraucher. Für Vielfältigkeit, Nachhaltigkeit und Qualität. Dabei mahnt er auch an, sich nicht zu sehr auf bisher Erreichtem auszuruhen, sondern sich weiterhin nach Kräften für den Landkreis und die Menschen zu engagieren.

Der LAD Leistung aus Dachau firmiert als eingetragener Verein in Dachau und repräsentiert etwa 100 Unternehmen in und aus dem Raum Dachau. Darunter die verschiedensten Handwerksbetriebe, Dienstleister, Autohäuser, Metzgereien, Banken. Einzelunternehmer, GmbHs und Aktiengesellschaften. Alle jedoch vereint das gemeinsames Ziel: Regionalität, gelebte Kundenbezogenheit, Nachhaltigkeit und Fairness als echtes Gegengewicht zu rein gewinnmaximalen Großhandelsketten zu etablieren.

Hierzu gehört auch, dass man sichtbar soziale Verantwortung übernimmt. Während große Konzerne immer abstraktere Konstrukte zu erfinden scheinen, um sich womöglich aus jeglicher sozialen wie steuerlichen Verantwortung zu stehlen, zeigt der LAD ebenso wie das HandwerkerHaus Dachau in hohem Maße soziale Verantwortung und menschliches Engagement vor Ort.

„Man stellt sich dem Kunden und erklärt, was man tut. Ausgelagerte Callcenter, die hilfesuchende Menschen abwehren, oder Verkäufer, die davonrennen, wenn der Kunde etwas reklamieren will, gibt es bei uns nicht. Firmenketten, die ihre Gewinne in Irland machen, ihre Konten auf den Kaiman-Inseln führen, ihre Anwälte in der Schweiz haben und ihr Impressum in den USA: Auch da halten wir dagegen. Im Leben muss man auch etwas zurückgeben, wenn man das Vertrauen vom Kunden bekommt. Und das tun wir“, meint Susanne Reichl.

Der LAD ist nicht nur bekannt als Ausrichter des Dachauer Altstadtfestes sondern engagiert vielfältig im regionalen Bereich. Auch dort, wo man es weniger erwartet oder auf den ersten Blick kaum wahrnimmt. Der Verein unterstützt regelmäßig Menschen im Landkreis, die von der Gesellschaft buchstäblich im Regen stehen gelassen werden. Hierzu zählt zum Beispiel auch das regelmäßige Engagement für die Dachauer Tafel, deren Leiterin Eda Drittenpreis ebenfalls eingeladen war.

 

Oberbürgermeister Florian Hartmann mit Christian Seebauer
Oberbürgermeister Florian Hartmann mit Christian Seebauer

Am Rande des „Dachauer Gipfels“ überreichte Künstler und Extremwanderer Christian Seebauer (kürzlich 1.050 km durch die Negev-Wüste) dem Oberbürgermeister ein handsigniertes Exemplar seines Buches Jakobsweg an der Küste mit guten Wünschen.

Das Treffen mit dem neuen Oberbürgermeister Florian Hartmann verspricht also nicht nur Kontinuität sondern darf vielmehr von den Unternehmern/Innen auch als persönlichen Ansporn zu einem noch besseren Engagement im Raum Dachau verstanden werden.

Handwerkerhaus Dachau, Gruppenfoto mit OB Florian Hartmann
Gemeinsam vor dem HandwerkerHaus Dachau, Gruppenfoto mit OB Florian Hartmann

 

Qualität kommt vom Handwerk…

Handwerk | Dachau… und Qualität setzt sich durch: Davon sind wir überzeugt. Gleichwohl sind wir natürlich immer froh, Informationen, konstruktive Berichte und Erfahrungen mit unserem Haus auch ausserhalb dieser Plattform zu lesen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass Sie als Journalisten, Blogger oder Interessierte auf diese Seite gefunden haben. Wir werden uns bemühen, die Inhalte nach und nach mit Hintergrundinformationen, lobenswerten Erwähnungen und Querverweisen zu bestücken um Ihnen ein umfassendes Bild über uns zu geben. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung unseres Logos ausschließlich zu redaktionellen Zwecken verwendet werden darf und dem Urheberrecht unterliegt. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Büro.

Unser Logo

Zum Download: 1772 x 896 Pixel (300DPI) im Format JPG als ZIP